Der Tipp fürs Bewerbungsfoto: Bitte lächeln

Die Generation Selfie ist es gewohnt, jederzeit zu posen und sich in den tollsten Umgebungen in Szene zu setzen. Nur wenn es ums Bewerbungsfoto geht, was trotz der Diskussionen um anonyme Bewerbungen nach wie vor sehr wichtig ist, spielt Eitelkeit offensichtlich gar keine Rolle.

Bärtige junge Männer reichen Fotos aus ihrer Konfirmationszeit ein, blondgelockte Mädchen mit Brille haben auf ihrem Foto glattes dunkles Haar und gucken unbebrillt. Dabei ist die wichtigste Regel für ein Bewerbungsfoto: Ich muss beim Bewerbungsgespräch genau so aussehen wie auf dem Foto. Alles andere führt zu Irritationen beim zukünftigen Arbeitgeber, und das wollen wir doch nicht.

Vielleicht kommt das Desinteresse am Bewerbungsfoto daher, das es eben nicht inszeniert wird, sondern uns in eher langweiliger Kleidung (bitte immer Hemd oder Bluse und darüber ein Jackett) vor neutralem Hintergrund zeigt. Jede Abweichung davon wird von Personalern eher mit Argwohn betrachtet.

Was also tun? Die Queen, wohl meistfotografierte Person der Welt, hält sich schon immer an die Regel: Kopf gerade, lächeln, nicht wackeln. Probieren Sie es aus!

Comments are closed.