Probieren geht über studieren

Probieren geht über studieren

„Probieren geht über studieren“, sagte meine Oma immer, und meinte damit, dass man lieber etwas ausprobieren sollte, als rein theoretisch darüber zu entscheiden. Leider sterben die guten alten Redensarten mitsamt den transportierten Weisheiten aus, und so wollen heute alle studieren statt probieren, das heißt, sie wollen vom heimischen Computer aus über ihr künftiges Leben entscheiden.

Kommen Sie mir jetzt nicht mit Corona, der Trend, den ich meine, ist schon älter. In meiner Beratung höre ich viel von Traumberufen, die zu erreichen das Allergrößte wäre. Aber wenn ich einem erträumten Ornithologen zu einem Engagement beim NABU rate oder einer erträumten Archäologin

weiter lesen
Tipps für die Bewerbung per Zoom

Tipps für die Bewerbung per Zoom

In Coronazeiten wird man nicht mehr zum Bewerbungsgespräch vor Ort eingeladen, Vorstellungstermine finden über Zoom, Skype, Webex und Co statt. Dieser neue Trend verleitet manche „Experten“ zu den abenteuerlichsten Bewerbungstipps. So war jüngst in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung ernsthaft zu lesen, dass für eine Bewerbung bei Zalando ein Rennrad im Hintergrund vorteilhaft sei. Bei konservativen Unternehmen präsentiere man sich besser vor einem Bücherregal, und die Leidenschaft, mit der man seinem Beruf nachgehe, unterstreiche man am besten durch eine Gitarre im Bild. Schade, dass ich nicht am Auswahlprozess bei Zalando beteiligt bin. Dann könnte ich die Reaktion der Personaler auf das … weiter lesen

Raus aus der Sackgasse - Berufliche Neuorientierung

Neuorientierung in Coronazeiten?

Wie soll das gehen?

Machen Sie gerade Home-Office? Oder Kurzarbeit? Warten Sie dringend darauf, wieder an Ihren geliebten Arbeitsplatz zurückzukehren? Dann brauchen Sie hier nicht weiterzulesen.

Wenn Sie aber ganz froh sind, mal nicht im üblichen Trott zu sein, können Sie diese Zeit jetzt für eine Bestandsaufnahme nutzen. Worüber genau sind Sie froh? Was mögen Sie an Ihrer Arbeit und was nicht? Es gibt vieles, was Sie nicht mögen?

Sie sind für sich an dem Punkt angelangt, an dem ein neuer Berufsweg eingeschlagen werden sollte. Aber Sie denken, dass Sie gerade in dieser unsicheren Zeit, in der viele um ihren … weiter lesen

Welcher Beruf passt zu mir?

Corona-Abi 2020 – und jetzt ein Jahr Nichtstun?

Der Corona-Lockdown wirkt auf uns alle lähmend: Urlaubsplanung im Eimer, Hochzeiten werden verschoben und sogar der seit mehr als 40 Jahren feste Termin für die Bewerbung um einen Studienplatz weicht in diesem Jahr nach hinten aus auf dem 20. August.

Sie haben also gute 5 Wochen länger Zeit, über Ihre Studienwahl nachzudenken. Wenn Sie eine Entscheidungshilfe brauchen, machen Sie einen Termin bei mir!

Für Ausbildungsstellen zum 1. September oder 1. Oktober kann man sich jetzt kurzfristig noch bewerben. Auch hier helfe ich Ihnen gern sowohl bei der Entscheidung für einen Beruf wie auch bei der überzeugenden Bewerbung.

Falls Sie aber … weiter lesen

Die Frauenfrage: Lassen Sie sich nicht von einer Bewerbung abhalten!

m/w/d ist der aktuelle Zusatz bei Stellenanzeigen. Nachdem sich endlich überall durchgesetzt hatte, Stellen in männlicher und weiblicher Form zu bezeichnen (Ingenieur/ Ingenieurin für Maschinenbau, oder wenigstens Elektriker/in oder Verkäufer/in), dominiert heute allein die männliche Form mit dem Zusatz m/w/d. Was ist zu erwarten? M fühlt sich angesprochen, W und D zweifeln, ob sie gemeint sind.

Nach einer Studie der Stellenbörse Jobware schauen Frauen Stellenanzeigen doppelt so lange an wie Männer. Sie sind sehr viel selbstkritischer und es dauert, bis sie sich zu einer Bewerbung durchringen. Eine Studie zum Bewerbungsverhalten von Personen, die sich selbst als divers einstufen, liegt nicht … weiter lesen